Demonstration am Samstag, 16.11. in Berlin, das Programm

Auftaktkundgebung ab 11.00 Uhr, Karl–Marx–Allee/Alexanderplatz
Monika SCHIERENBERG, TATORT Kurdistan: Begrüßung und Vorstellung des Demoprojektes
Dr. Elmar MILLICH, TATORT Kurdistan: Technische Einführung
Brigitte KIECHLE, Interventionistische Linke (IL)
Michael BACKMUND, FreundInnenkreis Andrea Wolf
Vertreterin des bundesweiten 3 A-Bündnisses

Demonstration: Karl-Marx-Alle * Grunerstraße * Mühlendamm * Leipzigerstraße * Ebertstraße * Platz des 18. März/Brandenburger Tor

Schlusskundgebung ab etwa 14.00 Uhr, Platz des 18. März/Brandenburger Tor
Heike GEISWEID, Rechtsanwältin, Vorstandsmitglied des Rechtshilfefonds für Kurdinnen und Kurden in Deutschland, AZADÎ e.V.
Selahattin DEMIRTAŞ, Co-Vorsitzender der Partei für Frieden und Demokratie (BDP), Ankara
Özlem Alev DEMIREL, Europäischer Friedens- und Demokratierat
Monty SCHÄDEL, Bundessprecher Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) e.V. / Aktion „Aufschrei“
Christian HERRGESELL, Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V. (Grußwort)
Dr. med. Gisela PENTEKER, Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung, IPPNW, e.V.)
Vertreter/in der FLÜCHTLINGE ORANIENPLATZ Berlin-Kreuzberg
Yilmaz KABA, Vorstandsmitglied der Föderation kurdischer Vereine in Deutschland e.V. (YEK-KOM)
Vertreter/in des Bundesvorstands der ROTEN HILFE e.V.
Mizgin IBIN, Verband der Studierenden aus Kurdistan, YXK e.V.

Musikgruppen:
Ohrwurm-Fabrik
Bangi Agiri
Koma Sê Bîra
Folkloregruppe Govendi Ki
Simar